Daniela Spoto

Daniela Spoto wurde 1986 in Nuoro, Italien geboren. Nach dem Studium der Malerei an der Akademie der Schönen Künste in Sassari zog sie 2010 nach Berlin. Daniela hat an zahlreichen Gruppenausstellungen und Veröffentlichungen in Zusammenarbeit mit Filmemachern, Musikern und Schriftstellern mitgewirkt. Im Mai 2015 illustrierte sie den Gedichtband “Bajo la lengua, bichos “ von Uxue Juárez Gaztelu (Stendhal Books) und die gleichnamige Ausstellung in der Galerie Miscelanea, Barcelona. 2016 ist von ihr geschrieben und illustriert “2 Koffer, 5 Jahre” in Zusammenarbeit mit dem Circolo Sardo di Berlino erschienen. Im gleichen Jahr illustrierte sie den Gedichtband „Leuchtkraft“ von Marie Franz, Goldblatt Verlag, Berlin. Heute lebt Daniela Spoto in Düsseldorf.

„Als ich ein Kind war (ca. 7-8 Jahre alt), hatte ich eine Lehrerin,die mit uns Kindern darüber sprach, was aus ökologischer und sozialer Sicht auf der Welt geschah: z.B. über Umweltverschmutzung, Abholzung der Wälder, Kriege, über Kinder wie uns, die ihren Alltag im Krieg lebten oder über erneuerbare Energien. Sie sprach auch über WWF und andere Organisationen, die ihre Bemühungen darauf konzentrieren, die Zerstörung unserer Umwelt und unseres Planeten zu stoppen. Wir waren nur Kinder, aber sie machte uns bewusst, wie wichtig es ist, unseren Planeten zu respektieren und auf ihn zu achten. Wir haben verstanden, dass es möglich ist, jeden Tag etwas zu tun, um eine Zukunft zu bauen, in der Menschen in Harmonie mit der Natur leben.

Als ich über das »Liebe Aliens« – Projekt las, erinnerte ich mich daran, wie mich die Reden meiner Lehrerin beeinflusst haben und die Grundlage für ein kritisches Denken darstellten. Ich bin stolz darauf, Teil von »Liebe Aliens« zu sein: Es ist ein großartiges Sensibilisierungssprojekt und ich glaube, dass es Kindern & jungen Erwachsenen helfen kann, die Welt mit neuen Augen zu sehen.“

Daniela Spoto, Italien
www.danielaspoto.wixsite.com/illustrations

 


Zurück zur Übersicht

Zum Anfang